Nationalpark Wattenmeer Pellworm

Inselrundfahrt auf Pellworm

Einen umfassenden Eindruck von der Insel und viele Informationen über die meisten Sehenswürdigkeiten erhalten Sie auf einer Inselrundfahrt.
Diese Rundfahrten finden täglich in der Zeit von April bis Oktober statt. Start ist  um 13.45 Uhr vom Alten Hafen. Dauer der Inselrundfahrt ca. 1 ¼ Std.

Nordseeinsel Pellworm – ein Besuch der sich lohnt!
Nordseeheilbad Pellworm - grüne Insel zwischen Ebbe und Flut. Die weitläufige Insel mitten im Watt bietet dem Besucher himmlische Ruhe, überdurchschnittlich hohe Sonnenscheindauer und Natur pur.
Die Insel wird von einem acht Meter hohen Deich umgeben und beschützt. Sie ist etwa 37 qkm groß, wird von den zehn Halligen umgeben und liegt inmitten des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Im Westen ragt die Turmruine der 1000-jährigen "Alten Kirche" St. Salvator als Wahrzeichen Pellworms hoch in den Horizont.
Mit Recht können die Pellwormer behaupten, dass sie „in“ der Nordsee liegen,da sich die Insel einen Meter unter dem Meeresspiegel befindet.
Trotzdem fühlen sich die ca. 1250 Bewohner auf „ihrer“ Insel ausgesprochen wohl.
Die Inselbewohner halten für ihre Gäste insgesamt rund 2.000 Gästebetten bereit. Auch zur Hauptsaison ist Pellworm damit nicht überfüllt.
Schöne Urlaubsquartiere für einen Nordseeurlaub: www.pellworm.de
Die Insel ist noch eine Insel. Sie liegt abseits von Hektik, Stress und der unruhigen Welt. Sie hat noch das, was woanders längst verloren ging: Ruhe, Beschaulichkeit und Lebensharmonie. Hier, in diesem geschlossenen Lebensraum, wo noch jeder jeden kennt, lebt man in einer Gemeinschaft voller Originalität, in der die dramatische Vergangenheit der Insel lebendig geblieben ist.
Und von der Sonne verwöhnt, ist die Insel natürlich auch ein Paradies für Flora und Fauna.
Die Nordermühle von 1652
Die Nordermühle von 1652
Die Alte Kirche, das Wahrzeichen Pellworms
Die Alte Kirche, das Wahrzeichen Pellworms
Der Pellwormer Leuchtturm
Der Pellwormer Leuchtturm