Nationalpark Wattenmeer Pellworm

Hallig Südfall

Die 50 ha große Hallig mit einer einzigen Warft steht als wichtiges Vogelbrut- und Rastgebiet unter Naturschutz. Sie liegt zwischen den Inseln Nordstrand und Pellworm und wird nur im Sommer bewohnt.
Besucher haben nur im Rahmen von genehmigten Führungen Zutritt, denn in der von Prielen durchzogenen Salzwiesenlandschaft Südfalls sind die Vögel die Hauptpersonen.
Hier rasten Tausende von Zugvögeln, und hier brüten viele Seevogelarten wie zum Beispiel Küstenseeschwalben, Sandregenpfeifer, Lachmöwen und Austernfischer.
In unmittelbarer  Nähe der Hallig Südfall liegt der sagenumwobene Ort Rungholt, der im Jahre 1362 unterging. Der Heimatforscher Andreas Busch von Nordstrand entdeckte 1921 im Watt bei Südfall Pflugspuren, Deiche und Schleusen vom ehemaligen Rungholt.
Wer heute mit der Fähre von und nach Pellworm unterwegs ist kann wie einst  Detlev von Liliencron sagen:  Heut‘ bin ich über Rungholt gefahren...

Auf der Hallig gibt es eine kleine Restauration.
Aufenthalt auf Südfall ca. 30 Minuten bis 1 Stunde - mit Grillen ca. 1,5 Stunden.