Nationalpark Wattenmeer Pellworm

Historie der NPDG

Die spannende Geschichte der Reederei
Die spannende Geschichte der Reederei
Die schlechte Verkehrsanbindung zum Festland führte im Jahre 1872 dazu, dass Pellwormer Bürger aus der Not heraus eine eigene Reederei gründeten, die "Pellwormer Dampfschiffsreederei".
Zum Start wurde der gebrauchter Raddampfer „Husum“ erworben und auf den Namen „Pellworm“ getauft.

Streitigkeiten mit der Reichspost in Berlin über die Anhebung der Jahrespauschalen auf 850 RM für die Postbeförderung nach Pellworm führten dazu, dass die „Pellwormer Dampfschiffsreederei“ aufgelöst wurde. Am 16. Mai 1902 wurde die Neue Pellwormer Dampfschiffahrtsgesellschaft NPDG von Pellwormer Bürgern gegründet. Damit trat sie die Nachfolge der ersten Pellwormer Dampfschiffsreederei aus dem Jahre 1872 an.Eigentümer der Reederei NPDG sind mehr als 100 Anteilseigner, die überwiegend auf der der Nordseeinsel Pellworm leben.
Geschäftsführer der Neuen Pellwormer Dampfschiffahrts GmbH ist Sven Frener.Das neu erschienene Buch "Vom Raddampfer zum Motorschiff" schildert anschaulich die spannende Geschichte vom Werdegang der heutigen Pellwormer Reederei NPDG.

Das Buch ist auf der Autofähre MS "PELLWORM I", dem Ausflugsschiff MS "NORDFRIESLAND" und im Büro der Reederei zum Preise von € 11,90 (zuzügl. ggfs. Postversand) erhältlich. Bestellungen gern per E-Mail: info@faehre-pellworm.de